Anjin-Do

Anjin-Do

Dienstag, 28. Juni 2011

Shinbuddhistische Treffen und Programme

Shin Do Programm August-Dezember 2011

Bitte auch die Sonderankündigungen zu kurzfristig geplanten Veranstaltungen beachten.
Alle Veranstaltungen, Meditationen und buddhistischen Andachten sind öffentlich, der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne angenommen.
Wichtig: wir bitten alle Teilnehmer fünf Minuten vor Beginn der Andacht im Andachtsraum Platz zu nehmen. Rückfragen bitte unter jotoku@t-online.de

August
Samstag 20. August
Ullambana Feier im BZ in Salzburg 11:00
und anschließendes Gartenfest bei Monika und Gakuro
Dienstag 23. 8. 19:00
Meditation und Andacht

Sonntag 28. 8. 9:00
Meditation und Andacht

1.- 15. September Japan Pilgerreise 20. 9. – 1. 10. Das jährliche EBU Treffen
Und Treffen der Buddhist Teachers of Europe

Oktober
Dienstag 4. 10. 19:00
Meditation und Andacht

Dienstag 11. 10. 19:00
Meditation und Andacht

Sonntag 16. 10. 9:00
Meditation und Andacht

21. 10. bis 23. 10 DBU Kongress (siehe internet)

Sonntag 30. 10 9:00
Meditation und Andacht

November
Dienstag 1. 11. 9:00
Meditation und Andacht (Totengedenken)

Dienstag 8. 11. 19:00
Meditation und Andacht

Dienstag 15. 11. 19:00
Meditation und Andacht

Sonntag 20. 11. 9:00
Meditation und Andacht

Freitag 25. 11. Bis Sonntag 27. 11. Hoonkofeier
und Seminar in Düsseldorf (Näheres auf Anfrage)

Dezember
Sonntag 4. 12. 9:00
Meditation und Andacht

Donnerstag 8. 12. 18:00 -- Intertraditionelle Bodhitagfeier

Sonntag 18. 12. 9:00
Meditation und Andacht

Dienstag 27. 12. 19:00
Jahresausklang mit edlen Freunden





Programm im Anjin-Do Mönchengladbach Juli bis Dezember 2011

Treffen in der buddhistischen Begegnungsstätte Anjin-Do finden jeden zweiten Samstag eines Monats statt. Beginn der Treffen ist 18:00 Uhr.
Die Treffen beinhalten Meditation, eine shinbuddhistische Andacht mit anschließendem Dharmagespräch oder Studienkreis.
Interessierte Menschen sind uns herzlich willkommen,
um vorherige telefonische Anmeldung wird gebeten.

Termine: 09. Juli – 13. August – Pilgerreise im September – 08. Oktober

12. November – 10. Dezember 2011


Ort: Anjin-Do Mönchengladbach, Oberheydenerstrasse 71
in 41236 Mönchengladbach – Telefon: 02166- 1471036

Donnerstag, 16. Juni 2011

Die DBU lädt ein zum Kongress in Ottobrunn bei München


Die DBU lädt ein zum Kongress in Ottobrunn bei München

vom 21. bis zum 23. Oktober 2011

„Alles Leben ist leidvoll“ Das ist die erste der Vier Edlen Wahrheiten, die Buddha gelehrt hat. Aber heißt das auch, dass Freude Leiden ist?

Liebe, Lust und Leidenschaft - alle haben sie das Potential zu einem erfüllten und freudvollen Leben. Wenn man sie richtig versteht und verantwortungsvoll damit umgeht.

Leidenschaft ist - aus buddhistischer Perspektive gesehen - eines der drei sogenannten „Wurzelgifte“. Neben Aggression und Ignoranz ist die oft verwirrende Energie der Leidenschaft die Ursache für unsere Verstrickung im endlosen Kreislauf von Hoffnung und Furcht, von Erwartung und Enttäuschung, von Wollen und Frustration.

In vielen Religionen und Kulturen ist und war der Umgang mit Lust und Sexualität oft mit einem Tabu belegt. Unterdrückung und Kasteiung haben meist das Gegenteil von dem bewirkt, was sie verdecken sollen. Die machtvolle Energie der Leidenschaft die, hinter der Scham, der Schuld, der Verdrängung und Prüderie liegt, sucht sich andere Auswege. Missbrauch, Vergewaltigung, Hörigkeit oder abartige Perversionen haben meist im Dunkel von Verboten, Verdrängung, Unterdrückung und Tabus ihren Ursprung.

Ein offener und ehrlicher Umgang mit Sexualität und Lust – mit Liebe und Lebensfreude – ist möglich.

Der eigentliche Zweck der Sexualität ist Fortpflanzung … Ursprung und Schaffung neuen Lebens. Eigentlich der reinste und wunderbarste Trieb der Menschheit. Sich fortzupflanzen, sich in einem andern zu finden und Leben, Liebe und Lebensfreude weiter zu geben. Und das bedeutet nicht nur Kinder zeugen und gebären, sondern auch Kreativität, Kommunikation und Verantwortung für die Erde. Die Gestaltungskraft der Leidenschaft bewirkt, dass das Werdende und Zukünftige etwas Besseres werden kann.

Zwischen diesen beiden Polen liegt ein Spannungsfeld von unglaublich vielfältiger Kraft. Der Umgang mit Sexualität kann Gefängnis oder Hölle sein – aber auch Mittel und Weg zu einem erfüllten Leben – jenseits von Egoismus und Leichtfertigkeit.

Buddhas und Bodhisattvas haben durch Liebe und Mitgefühl Befreiung erlangt. Mit einer aufrichtigen und verantwortungsvollen Haltung zu Lust und Leidenschaft können wir die Welt mit frischer Lebensfreude bereichern.

Samstag, 11. Juni 2011

Das Lied vom Shinjin




(Dem HAKUIN'S CHORGESANG oder „Lied vom Zazen“ nachempfunden, nach einer Textvorlage des Bodhidharma Zendo Wien und dem Sutren Buch der Deutschen Hakuin Zen Gemeinschaft)
für Jodo Shinshu angepasst von Rev. Jotoku Th. Moser
----------------------------------------------------------
Im Ursprung sind alle Wesen Buddha.
Wie Wasser und Eis, kein Eis ohne Wasser
so auch kein Wesen getrennt von Buddha.

Nicht wissend wie nah die Wahrheit, suchen Menschen sie in der Ferne.
Sie gleichen jenen, die im Wasser stehen und versdurstend nach Wasser rufen.
Gleich eines reichen Mannes Sohn, der unter den Armen umherirrt,
durchwandern sie endlos die sechs Welten.

Da sie verloren sind im Dunkel von Unwissenheit und Verblendung.

Auf dunklen Pfaden wandernd -
wie können wir uns je befreien von Geburt und Tod?

Das Tor zur Freiheit ist Shinjin
das, jenseits von Lob und Ehre, sich auftut im reinen Mahayana,
Befolgen der Gebote, Reue und Geben, unzählige gute Taten und rechte Lebensweise, all das vereint sich im Shinjin.

Ein einziges Anrufen des Namens Amidas mit reinem Herzen löscht die wahllosen Irrtümer der Vergangenheit.

Wo sind die Pfade des Übels, die uns verführen?
Das Reine Land ist nicht fern.

Wer diese Wahrheit hört, mit Demut und Dankbarkeit,
sie ehrt, ihr treuergeben folgt,
erntet endlosen Segen und diamantenes Vertrauen,

Kehren wir jedoch unsere Augen nach innen
und erleben die wahre Natur, das wahre Selbst, das Nicht-Selbst ist,
so überschreiten wir die Grenzen der klugen Worte.
Das Tor zur Einheit von Ursache und Wirkung öffnet sich;
Der Weg der Nicht – Zweiheit, Nicht – Dreiheit führt geradeaus.

Unsere Form ist nun die Nicht-Form,
Unser Kommen und Gehen geschieht nirgends denn wo wir sind, sind wir zu hause.
Unser Gedanke ist nun Nicht-Gedanke,
unser Tanz und unser Lied ist die Stimme des Dharma.

Wie grenzenlos frei ist der Himmel des Samadhi, wie erfrischend klar der Mond der Weisheit!

In diesem Augenblick – was mangelt uns? Nirvana zeigt sich
Dort wo wir stehen, ist das reine Lotus-Land.
Dieser Körper ist der Körper Buddhas.

Montag, 6. Juni 2011

Shin Do Programm August-Dezember 2011

Bitte auch die Sonderankündigungen zu kurzfristig geplanten Veranstaltungen beachten.
Alle Veranstaltungen, Meditationen und buddhistischen Andachten sind öffentlich, der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne angenommen.

Wichtig: wir bitten alle Teilnehmer fünf Minuten vor Beginn der Andacht im Andachtsraum Platz zu nehmen. Rückfragen bitte unter jotoku@t-online.de

August
Samstag 20. August
Ullambana Feier im BZ in Salzburg 11:00
und anschließendes Gartenfest bei Monika und Gakuro
Dienstag 23. 8. 19:00
Meditation und Andacht

Sonntag 28. 8. 9:00
Meditation und Andacht

1.- 15. September Japan Pilgerreise 20. 9. – 1. 10. Das jährliche EBU Treffen
Und Treffen der Buddhist Teachers of Europe


Oktober
Dienstag 4. 10. 19:00
Meditation und Andacht

Dienstag 11. 10. 19:00
Meditation und Andacht

Sonntag 16. 10. 9:00
Meditation und Andacht

21. 10. bis 23. 10 DBU Kongress (siehe internet)

Sonntag 30. 10 9:00
Meditation und Andacht

November
Dienstag 1. 11. 9:00
Meditation und Andacht (Totengedenken)

Dienstag 8. 11. 19:00
Meditation und Andacht

Dienstag 15. 11. 19:00
Meditation und Andacht

Sonntag 20. 11. 9:00
Meditation und Andacht

Freitag 25. 11. Bis Sonntag 27. 11. Hoonkofeier
und Seminar in Düsseldorf (Näheres auf Anfrage)

Dezember
Sonntag 4. 12. 9:00
Meditation und Andacht

Donnerstag 8. 12. 18:00 -- Intertraditionelle Bodhitagfeier

Sonntag 18. 12. 9:00
Meditation und Andacht

Dienstag 27. 12. 19:00
Jahresausklang mit edlen Freunden